Isenau Bike

Diablerets - Le Lavanchy - La Marnèche - Retaud - Les Diablerets

Beschreibung

Abwechslungsreiche Strecke auf kurvenreichen Wegen zwischen Wäldern und Weiden. Ideal, um die Umgebung von Les Diablerets zu entdecken. Auf halbem Weg können die Biker bei einem Halt am Lac Retaud die Beine entspannen und das majestätische Diablerets-Massiv bewundern.
 
Ab Les Diablerets gilt es zunächst, einen 8 km langen Aufstieg zu überwinden. Verzweifeln Sie nicht, denn die Strecke bietet allerlei Sehenswürdigkeiten. Als Erstes empfiehlt sich ein Zwischenhalt bei Le Torrent, wo Sie vielleicht auf Canyoning-Fans oder Liebhaber von Hochseilgärten treffen. Fahren Sie weiter Richtung Marnex. Wenn Sie zum Himmel emporblicken, sehen Sie vielleicht ein paar Gleitschirme. Sie können hier auch ein feines Stück Käse probieren.

Weiter geht es auf der Fahrstrasse in Richtung Ayerne, wo Sie durch den kleinen Weiler mit zauberhaften alten Chalets fahren. Nun überqueren Sie grosse grüne Felder, die an die Skipisten im Winter erinnern. Oben in Isenau angekommen, dürfen Sie sich freuen, dass es ab jetzt nur noch bergab geht!

Die Abfahrt führt zur Hälfte über eine Fahrstrasse und dann über einen Waldweg mit grösserer technischer Schwierigkeit. Biker, die keine technischen Abfahrten mögen, können auf einer Teerstrasse nach Les Diablerets hinabfahren. Machen Sie unbedingt am Lac Retaud Halt, wo man eine herrliche Aussicht auf das Diablerets-Massiv hat. Auf der Abfahrt können Sie nach dem Col du Pillon zu Ihrer Linken den Dar-Wasserfall bewundern. Wer genauer hinschaut, erblickt mit Sicherheit einige Kletterer in den Felswänden.

Details

Start / Ziel Les Diablerets
Region
Fribourg
Eignung MTB mittel
Signalisation Mountainbike-Land Nr. 590
Distanz 16 km (1 km Trail)
Höhendifferenz 640 m
Fahrzeit max. 2 h
Anforderung Mittel
Mountainbike

Downloads

Alle anzeigen
  1 - 12 / 187  

Copyright Fotos

Foto zu den Routen von SchweizMobil durch die Stiftung SchweizMobil zur Verfügung gestellt.
Die Copyrights der Fotos von SchweizMobil liegen bei den jeweiligen Fotografen.